Impressum + Datenschutzerklärung WueCampus + Barrierefreiheit

Impressum

Julius-Maximilians-Universität Würzburg

(Körperschaft des öffentlichen Rechts)

Sanderring 2, 97070 Würzburg

Telefon (09 31) 31-0
Telefax (09 31) 31-82600
wuecampus@uni-wuerzburg.de

Die Universität wird durch den amtierenden Präsidenten oder die amtierende Präsidentin vertreten.

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: 

Die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27a Umsatzsteuergesetz lautet DE 134187690  

Zuständige Aufsichtsbehörde:

Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
Briefanschrift:
Salvatorstraße 2 80327 München  

Allgemeine Nutzungsbedingen WueCampus

Rechtliche Grundlagen für die Nutzung des Dienstes sind die Benutzungsordnung Informationsverarbeitungssysteme und die Benutzungsordnung Hochschulnetz, die Sie auch auf den Seiten des Rechtsamtes in der gültigen Fassung einsehen können.
Nutzerinnen und Nutzer sollen grundsätzlich mindestens 16 Jahre alt sein.

Datenschutzerklärung WueCampus

Diese Datenschutzerklärung gilt für die eLearning Plattform WueCampus der Universität Würzburg.

Allgemeines

Datenschutz ist unser Anliegen und unsere gesetzliche Verpflichtung. Um die Sicherheit Ihrer Daten angemessen bei der Übertragung zu schützen, verwenden wir orientiert am aktuellen Stand der Technik entsprechende Verschlüsselungsverfahren (z. B. SSL/TLS) und gesicherte technische Systeme.

Für die Webseiten wird als aktive Komponente Javascript verwendet. Sollten Sie diese Funktion in Ihrem Browser abgestellt haben, erhalten Sie einen entsprechenden Hinweis, die Funktion zu aktivieren.

Verantwortlicher

Julius-Maximilians-Universität Würzburg
Am Sanderring 2
97070 Würzburg
Die Universität wird durch den amtierenden Präsidenten oder die amtierende Präsidentin vertreten.

Kontaktdaten des bestellten behördlichen Datenschutzbeauftragten

Datenschutzbeauftragter der Julius-Maximilians-Universität Würzburg
Sanderring 2
Tel. 0931/31-88131 oder 0931/31-81446
Fax 0931/31-86880
datenschutz@uni-wuerzburg.de

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Wir bieten auch Kooperation mit anderen Hochschulen und Bildungseinrichtungen, (Art. 16 BayHSchG), Wirtschaft und beruflichen Praxis (Art. 2 Abs. 5 S. 2 BayHSchG) gemäß Art. 55 Abs. 2 S. 3 BayHSchG, Art. 3 Abs. 2 BayHSchG, Art. 4 Abs. 1 S. 1 und 2 BayEGovG, Art. 8 Abs. 1 S. 1 BayEGovG eine Plattform um Lehren, Lernen und Austausch an, einschließlich anlassbezogener Qualitätssicherung nach Art. 10 BayHSchG und Überprüfungen auf Barrierefreiheit nach § 1 BayGovV.

Nutzerinnen und Nutzer können freiwillig Profilinformationen (z.B. Avatar, Kontaktinformationen) veröffentlichen.

Einige Inhalte werden in Form einer Weiterleitung optional angeboten.

Diese sind der Hintergrund unserer gesetzlichen Aufgabenerfüllung (Art. 6 Abs 1 lit. e DSGVO) unter Umständen nutzen Sie unsere Lernplattform oder einzelne Elemente auch freiwillig (Art. 6 Abs. 6 Abs. 1 lit a) DSGVO).

Cookies, Protokolldateien, Statistiken der Social Media verwenden wir pseudonymisiert oder anonymisiert zur Erstellung von Geschäftsstatistiken, zur Durchführung von Organisationsuntersuchungen, zur Prüfung oder Wartung unseres Webdienstes und zur Gewährleistung der Netz- und Informationssicherheit gemäß Art. 6 Abs. 1 BayDSG

Datenkategorien

Inhalte

Auf Moodle finden sich Lern- und Plattforminhalte, selbst erstellte Inhalte als Austausch, Lerninhalt, Aufgabe oder Lösungsversuch, Prüfergebnis der Barrierefreiheit von Inhalten, Inhalte anderer Hochschulen und Kooperationspartner (z.B. Smart vhb Inhalte), Inhalte von Dritten, auf die Weitergeleitet wird (z.B. YouTube), Inhaltsdaten über Schnittstellen (z.B. Mahara oder Speex).

Administration und Kursbetreuung

Zur Administration und zur Kursbetreuung werden Funktionskennung und persönliche Kennungen mit Zugriffschutzmechanismen angelegt und mit diesen vorgenommene Änderungen protokolliert.

Profildaten

Zur Nutzung der Plattform werden Logindaten benötigt, für Benachrichtigungen benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse, sie können Ihre Zeitzone und Land auswählen und Ihre Stadt angeben, Ihre Sprache, ein Bild für Ihr Profil hochladen, ihren Namen um weitere Details ergänzen und weitergehende Kontaktinformationen veröffentlichen.

Zu Prüfungszwecken ist Ihre Matrikelnummer, Institution und die Angabe Ihres Studiengangs erforderlich.

Ihre Rolle, Aufgaben, Fragen, Diskussionsbeiträge, Antworten und Lösungen sind die Inhaltsdaten der Plattform, Auszeichnungen.

Ferner gibt es ein umfassendes frei konfigurierbares Benachrichtigungssystem.

Die jeweilige Kursleitung initiiert regelmäßig eine Bewertung der Kurse.

Protokolldateien

Wenn Sie diese oder andere Internetseiten aufrufen, übermitteln Sie über Ihren Internetbrowser Daten an unseren Webserver. Die folgenden Daten werden während einer laufenden Verbindung zur Kommunikation zwischen Ihrem Internetbrowser und unserem Webserver aufgezeichnet:

  • Datum und Uhrzeit der Anforderung
  • Name der angeforderten Datei
  • Seite, von der aus die Datei angefordert wurde
  • Zugriffsstatus (beispielsweise Datei übertragen, Datei nicht gefunden)
  • verwendete Webbrowser und Bildschirmauflösung sowie das verwendete Betriebssystem
  • vollständige IP-Adresse des anfordernden Rechners
  • übertragene Datenmenge

Cookies und ähnliche Technologien

  • MoodleSession: Dieser Cookie dient dem Login und dem Ausspielen Ihres individuellen Profils.
  • BIGipServerPOOL_WueCampus2_443: Diese Cookie dient der Lastverteilung auf unseren Systemen
  • Ausschließlich auf der Startseite vor der Anmeldung: Matomo-Zählpixel und Skript: Dieses dienen für das Angebot zur bedarfsgerechten Gestaltung, der Fortentwicklung der Barrierefreiheit und zum Qualitätsmanagement. Endgerät abhängig wird ggf. auch ein Sitzungscookie gesetzt. 

Kommunikation

Die Plattform bietet zahlreiche Kommunikationsmöglichkeiten sowie Verknüpfungen mit Kommunikationsdiensten an.

Google reCAPTCHA 
Der Dienst nutzt Ihre IP-Adresse, Cookies von Google-Diensten, einen Algorithmus und Rätselaufgaben.

Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Im Rahmen des Kurses werden Module aus Smart vhb eingesetzt, um unsere gesetzlichen Auftrag für fortschrittliche Lehre gemäß Art. 55 Abs. 2 BayHSchG zu erfüllen. Die Lösung Smart vhb stellt die Virtuelle Hochschule Bayern (vhb) bereit, die im Rahmen des Hostings der Wartung durch das Leibniz-Rechenzentrums der Bayerischen Akademie der Wissenschaften sowie beauftragte IT-Dienstleister unterstützt wird. Über die Verbreitung personenbezogener Daten in Verantwortung der vhb im Rahmen dieser Module informiert die Datenschutzerklärung der vhb.

Soweit Sie unsere Inhaltselemente von Drittanbietern nutzen, verarbeiten auch diese Anbieter Ihre personenbezogen Daten.

Bei der Erstellung von Gast-Accounts erfolgt eine Absicherung durch Google Ireland Limited, soweit der Account nicht manuell angelegt wird.

Zur Prüfung auf Plagiate bei Aufgaben setzen wir Lösungen des Dienstleisters Turnitin, LLC ein.

Zur Teamarbeit und Hosting können auch Lösungen von Microsoft Ireland Operations Limited ( und deren Auftragsverarbeiter), Zoom Video Communications, Inc. sowie interne Kommunikationsdienste (Mail, Exchange, Rocket.Chat und Jitsi).

Auch weitere IT-Dienstleister können im Rahmen der von uns abgeschlossenen Verträge zur Auftragsverarbeitung Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten sein. Um die Sicherheit unserer Datenverarbeitungsanlagen zu gewährleisten, legen wir unsere Dienstleister jedoch nicht offen.

Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland oder internationale Organisationen

Soweit eine Übermittlung erfolgt ist diese durch die Standardvertragsklauseln abgesichert oder es liegt eine Ausnahme gemäß Art. 49 Abs. 1 DSGVO vor bzw. die Nutzung eines Telekommunikationsdienstes (Teams oder Zoom).

Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Lern- und Plattforminhalte

Inhalte werden nach Werfall der Erforderlichkeit gelöscht.

Prüfungsaufgaben

Diese werden nach den Fristen der Prüfungsordnungen aufbewahrt.

Ergebnisse der Barrierefreiheitsprüfung 

Die Ergebnisse werden bis zum Wegfall der Erforderlichkeit aufbewahrt.

Inhalteanbieter und Kommunikationsdienste

Die Löschung der Daten liegt in der Verantwortung der Anbieter.

Protokolldateien

Protokolldaten werden in Form personenbezogener Daten im Regelfall 90 Tage aufbewahrt.

Administrationszugänge

Personalisierte Administrationszugänge zu unserer Plattform werden nach Ausscheiden des jeweiligen Mitglieds aus der Universität in der Verarbeitung beschränkt und ein Jahr nach Abschluss des Jahres zum Zeitpunkt des Ausscheidens gelöscht.

Profildaten

Profildaten zu unserer Plattform werden nach Ausscheiden des jeweiligen Mitglieds aus der Universität in der Verarbeitung beschränkt und ein Jahr nach Abschluss des Jahres zum Zeitpunkt des Ausscheidens gelöscht. Die Inhalte der Plattform werden

Cookies und ähnliche Technologien

MoodleSession, MATOMO_SESSID und BIGipServerPOOL_WueCampus2_443: Diese Cookies werden beim Beenden der Browsersitzung gelöscht bzw. ungültig. Sie können die Cookies jederzeit auch über die Einstellungen Ihres Browsers löschen.

Informationen, die wir durch das Matomo-Skript und Grafiken verarbeiten, werden anonymisiert.

Google reCAPTCHA

Die Daten werden bis zum Widerruf der Einwilligung verarbeitet soweit die Verarbeitung nicht in Verantwortung von Google erfolgt.

Betroffenenrechte

Hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stehen Ihnen als einer betroffenen Person die nachfolgend genannten Rechte gemäß Art. 15 ff. DSGVO zu:

  • Sie können Auskunft darüber verlangen, ob wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten. Ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten sowie auf weitere mit der Verarbeitung zusammenhängende Informationen (Art. 15 DSGVO). Bitte beachten Sie, dass dieses Auskunftsrecht in bestimmten Fällen eingeschränkt oder ausgeschlossen sein kann (vgl. insbesondere Art. 10 BayDSG).
  • Für den Fall, dass personenbezogene Daten über Sie nicht (mehr) zutreffend oder unvollständig sind, können Sie eine Berichtigung und gegebenenfalls Vervollständigung dieser Daten verlangen (Art. 16 DSGVO).
  • Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen können Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten (Art. 17 DSGVO) oder die Einschränkung der Verarbeitung dieser Daten (Art. 18 DSGVO) verlangen. Das Recht auf Löschung nach Art. 17 Abs. 1 und 2 DSGVO besteht jedoch unter anderem dann nicht, wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich ist zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt (Art. 17 Abs. 3 Buchst. b DSGVO).
  • Aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, können Sie der Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten durch uns zudem jederzeit widersprechen (Art. 21 DSGVO). Sofern die gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen, verarbeiten wir in der Folge Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr.
  • Wenn Sie in die Verarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO).
  • Liegt eine internationale Übermittlung von personenbezogen Daten ohne Grundlage eines Angemessenheitsbeschlusses der EU-Kommission vor, haben Sie das Recht eine Kopien der vertraglichen Garantien auf Anfrage bei uns erhalten.
  • Sie haben das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde im Sinn des Art. 51 DSGVO über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu beschweren. Zuständige Aufsichtsbehörde für bayerische öffentliche Stellen ist der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz, Wagmüllerstraße 18, 80538 München. Neben dem Beschwerderecht können Sie auch einen gerichtlichen Rechtsbehelf einlegen.

Widerrufsrecht bezüglich Einwilligungen

Soweit die Verarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung erfolgt, haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Der Widerruf wirkt erst für die Zukunft; das heißt, durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitungen nicht berührt.

Widerspruchsrecht gemäß Art. 21 DSGVO

Aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, können Sie der Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten durch uns zudem jederzeit widersprechen (Art. 21 DSGVO). Sofern die gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen, verarbeiten wir in der Folge Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr.

Pflicht zur Bereitstellung der Daten

Die Pflicht zur Bereitstellung Ihrer personenbezogen Daten besteht gemäß Art. 42 Abs. 4 BayHSchG und zur Bewertung von Leistungen, zu den elektronische Abgaben oder Plagiatsprüfung aus den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen. Ohne Angaben ist ein Studium und Nutzen der Plattform nicht oder nur eingeschränkt möglich.

Die Pflicht der jeweiligen Kursleitung Ihre Kurse evaluieren zu lassen, besteht nach gemäß Art. 10 Abs. 2 S. 2 BayHSchG. Eine Verweigerung kann dienst-, arbeits- oder vertragsrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen.

Gemeinsame Verantwortung

WueCampus ermöglicht auch Kooperation zwischen Hochschulen und anderen Einrichtungen in der Lehre, einschließlich der Übernahme von Inhalten in eigene Curricula.

Die gemeinsamen Zwecke ergeben sich aus der Kooperation der Hochschulen in der Lehre. Lehrangebote, die auf den digitalen Diensten der Uni Würzburg basieren, werden Partnerhochschulen angeboten und in deren eigene Curricula übernommen. Dazu gehören prüfungs- und studienleistungsbezogene Datenverarbeitungen im Rahmen der Nutzung der Lehrangebote.
Die Verarbeitung umfasst die Betreuung, Support, bedarfsgerechte Gestaltung, Qualitätssicherung, Optimierungen zur Barrierefreiheit, Leistungsverrechnung, Wirtschaftlichkeitsanalysen und auf die Lehre bezogene Forschung, als verbundene Zwecke der Universität Würzburg in rechtlich eigener Verantwortlichkeit.

Dazu steht eine Vereinbarung zur gemeinsamen Verarbeitung personenbezogener Daten bei Lehrkooperationen über WueCampus bereit.

Die wesentlichen Inhalte der Vereinbarung zur gemeinsamen Verarbeitung personenbezogener Daten bei Lehrkooperationen über WueCampus haben wir veröffentlicht.

Sonstiges zu unserer Datenschutzerklärung

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung gelegentlich anzupassen, damit diese stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z. B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

Wenn Sie Fragen haben, können Sie neben den Datenschutzbeauftragen auch eine E-Mail schreiben an: wuecampus@uni-wuerzburg.de

Erklärung zur Barrierefreiheit

Die Erklärung zur Barrierefreiheit finden Sie auf auf der Themenseite Barrierefreiheit der IT-Dienste.

Darrera modificació: dimecres, 4 maig 2022, 13:47