Topic outline

  • General

    Diese Demo-Seiten sind für den Internet Explorer optimiert.

    Hören Sie sich zur Einstimmung folgenden Song an:

    YouTube

    By clicking on this video, YouTube videos will be automatically displayed on WueCampus until the browser closes (content of cookie data). Please note that data will be transmitted to YouTube once you have enabled activation.



    • 1 Deklinationen

      a-Deklination o-Deklination u-Deklination e-Deklination
      Adjektive der a- und o-Deklination i-Deklination Adjektive der i-Deklination Adjektive aller Deklinationen

      In der Demoversion enthalten: u-Deklination

      In diesem Kapitel finden Sie Vokabel- und Deklinations-Trainer zu den verschiedenen Grammatik-Themen. Die Trainer können beliebig oft geübt oder auch übersprungen werden. Die Reihenfolge der abgefragten Termini ist bei jedem Öffnen zufällig.

      Die Termini kommen aus dem anatomischen und klinischen Sprachgebrauch. Bei den Termini für Krankheiten und bei der Bezeichnung anatomischer Strukturen, die am Körper nur einmal vorkommen, wurde auf die Pluralbildung verzichtet. Sie wird in diesen Fällen dann auch nicht abgefragt.

      In allen nachfolgenden Übungen sollen die Begriffe exakt eingetragen werden. Bei den lateinischen Einträgen gelten Rechtschreibfehler als falsch. Bei der Übersetzung ins Deutsche – die soweit möglich wörtlich ist, damit ein Gefühl für die Zusammensetzung der lateinischen Begriffe entsteht – bewertet jeder sein Ergebnis selbst. Sie erhalten immer das prozentuale Ergebnis - egal, wieviele Termini Sie dekliniert oder übersetzt haben. Häufiges Wiederholen erhöht den Lerneffekt.

      Abbildungen und Fotos aus Anatomie, Klinik und Praxis lockern den Lernstoff auf. Die Quellenhinweise für alle Illustrationen entnehmen Sie bitte der Referenzliste. Dort finden sich auch Links, über die ausführlichere Informationen über die Abbildungen erhältlich sind.

      Nach dem Durcharbeiten der Übungen wird auch der hartnäckigste Nicht-Lateiner die für die medizinische Terminologie relevanten Deklinationen und wichtigsten Begriffe beherrschen wie der Lateiner! Und auch der Lateiner wird noch manches Neue dazulernen können.


    • 2 Morpheme

      Morpheme Zahlreiche Begriffe in der Medizin, v.a. in der Klinik, sind Neuschöpfungen aus lateinischen und griechischen Wortelementen, den so genannten Morphemen. Die so geschaffenen Bezeichnungen werden auch in anderen Sprachen verstanden.
      Folgende Übungen werden Ihnen helfen, die wichtigsten Morpheme zu lernen:
      • Teilen von zusammengesetzten Wörtern in einzelne Morpheme (Silbenrätsel)
      • Übersetzen der Morpheme (in beide Richtungen)
      • Übersetzen der klinischen Termini (in beide Richtungen)
      • Üben einzelner Morphemtypen (Suffix, Präfix, Farbbezeichnung, Zahlen etc.)

      Bei allen Übungen werden unter der Überschrift "Morphem" alle die in den klinischen Termini vorkommenden Formen der Wortelemente angegeben (z.B. mon;mono für das griechische Wort monos).

      In der Demoversion enthalten: Suffix (D -> M)

       

      View Section Modules ►Modules:External tool: 1
    • 3 Anatomie

      Anatomie-Bild

      Im ersten Modul haben Sie zahlreiche anatomische Termini kennengelernt und für den medizinischen Sprachgebrauch erfolgreich dekliniert.
      In diesem Modul können Sie erste anatomische Strukturen anhand von Abbildungen und Fotos identifizieren und einprägen und sich sprachlich schon ein wenig auf die Anatomie-Vorlesung und den Präparierkurs vorbereiten.

      Klicken Sie auf das Bild links, um zur Demoversion zu gelangen.

      View Section Modules ►Modules:External tool: 1
    • 4 Anwendung der medizinischen Sprache in Klinik und Praxis

      Krankenzimmer
      Krankengeschichten und Operationsberichte sind ein wichtiges Kommunikationsmittel von Arzt zu Arzt - aber auch von Arzt zu Patient.
      Mit den nachfolgenden Fallbeschreibungen und Operationsberichten aus der Praxis erkennen Sie, welche Sprache Sie mit Kollegen sprechen und welche Sprache Sie bei Patienten einsetzen, die über weniger medizinische Kenntnisse verfügen.

      Indem Sie auf das Bild links klicken, erhalten Sie einen Beispiel-Text.





    • 4 Anwendung der medizinischen Sprache in Klinik und Praxis für Zahnmediziner

      Zahnarzt Patienten- oder Klientenakten und Gutachten bzw. Behandlungsprotokolle sind ein wichtiges Kommunikationsmittel – auch von Zahnarzt zu Patient.
      Mit den nachfolgenden Befundbeschreibungen und Fallberichten aus der Praxis erkennen Sie, welche Sprache Sie mit Kollegen sprechen und welche Sprache Sie bei Patienten anwenden müssen, die über weniger medizinische Kenntnisse verfügen.

      Einen Beispiel-Text erhalten Sie, indem Sie auf das Bild links klicken.